Energieverbrauchsstile

Datenbank zum Energieverbrauch österreichischer Haushalte: Erstellung und empirische Überprüfung

Ziel des Projekts war es eine umfassende Datenbank aufzubauen, mit der die Verbindung zwischen der Nachfrage nach verschiedenen Energiedienstleistungen und sozioökonomischen und kulturellen Faktoren österreichischer Haushalte aufgezeigt werden kann und die folglich als Basis für politische Maßnahmen und weitere Forschungsarbeiten fungieren soll.

Als Grundlage für Prognosen, Entscheidungen bzw. energiepolitische Instrumente fehlte eine Datenbasis, die den Zusammenhang zwischen der Nachfrage nach verschiedenen Energiedienstleistungen und sozioökonomischen und kulturellen Faktoren österreichischer Haushalte, insbesondere den individuellen Lebensstilen aufzeigt. Um diese Lücke zu schließen, wurden im vorliegenden Projekt sogenannte Energieverbrauchsstile definiert und mittels einer österreichweiten Repräsentativbefragung validiert. Dabei wurden alle wesentlichen Bereiche des privaten, nicht auf das Arbeitsleben bezogenen Energieverbrauchs privater Haushalte (Strom, Wärme, Verkehr) berücksichtigt.

Zur Ermittlung dieser Energieverbrauchsstile wurde erstmals in Österreich das aus der Motivforschung stammende Konzept der Erlebnismilieus mit dem Energieverbrauch auf Haushaltsebene quantitativ verknüpft. Dazu wurde neben den Erlebnismilieus und sozioökonomischen Daten das energierelevante Verhalten privater Haushalten erhoben. Der Energieverbrauchsstil ergab sich schließlich als eine Zuordnung von typischen Konstellationen der Energienutzung zu den entsprechenden Erlebnismilieus und sozio-ökonomischen Parametern.

Neben der Erstellung einer umfassenden Datenbank und der statistischen Auswertung wurden abschließend quantitative und qualitative Aussagen zum Endenergieverbrauch österreichischer Haushalte entsprechend ihrem „Energieverbrauchsstil“ getroffen, um eine Basis für politische Maßnahmen und weitere Forschungsarbeiten zu schaffen.

Projektendbericht in Kürze zum Download!

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert und im Rahmen des Programms „NEUE ENERGIEN 2020“ durchgeführt. Link: www.klimafonds.gv.at

[date] News

[paper] Publikation

[person] Kontakt

  • Lisa Bohunovsky

[website] Projekt Website

[person] Projektpartner

[person] Kunde

  • Climate and Energy Fonds within the program “Neue Energien 2020”

[projects] Verwandte Projekte

[book_open] Verwandte Themen

[duration] Projektdauer

  • November 2008 – März 2010

 

Highlight

SERI Infomail | Archive
* required field